Dienstag, 13. Oktober 2015

Mini-Gugelhüpfe mit Birne und Vanille


Hallo Ihr Lieben :)

Brrr - ist das kalt! Ich war gestern das erste Mal meinen neuen Wollmantel und meine neue Mütze ausführen und unterwegs sehr froh sie "so früh" gekauft zu haben. Ist ja bitterkalt draußen. Richtige Winterluft. Und gefroren hat es letzte & vorletzte Nacht auch schon. Krass!


Auf dem Kuchenteller gab es vor ein paar Tagen allerdings noch die herbstliche Variante. Mit Birne, Vanille und Aprikosenguss. Ziemlich gut, dass sag ich euch! Und ohne großen Aufwand :)


Birne-Vanille-Gugels
6 Stück

2 Eier
50g Zucker
50g Butter
50g Milch
1 Tl Vanilleextrakt
90g Dinkelvollkornmehl
1 Tl Backpulver
1 Prise Salz
1/2 oder 1 kleine Birne
3 El Aprikosenmarmelade

  1. Den Ofen auf 175°C Ober- /Unterhitze vorheizen. Förmchen (bei mir eine Silikonform) gut einfetten.
  2. Mit den Quirlen des Handrührers Eier und Zucker weiß schaumig aufschlagen.
  3. Dann Butter, Milch und Vanilleextrakt unterrühren. Das Mehl sieben und mit Backpulver und Salz mischen. Nach und nach unter den Teig rühren.
  4. Birne waschen, schälen und fein würfeln. Vorsichtig unter den Teig heben und gleichmäßig in die Mulden füllen.
  5. Im heißen Ofen 15 Minuten backen, Stäbchenprobe machen, herausnehmen und auf einem Gitter komplett auskühlen lassen! Wenn sie noch warm sind brechen sie euch auseinander!
  6. Dann vorsichtig aus den Förmchen drücken. Marmelade durch ein Sieb streichen, kurz aufkochen und mit einem Pinsel direkt auf die Gugels streichen. Und fertig :)


Der ein oder andere wird vor dem Vollkornmehl zurückschrecken. Natürlich könnt ihr auch anderes Mehl verwenden - aber so schmecken die Kleinen wirklich gut! Und ein Hauch gesünder sind sie auch ;) Probiert's aus!


Abschließend hätte ich da noch ein Wortproblem. Ist "Gugelhüpfe" eigentlich der richtige Plural? Gugelhupfs wohl nicht - oder!? 

Liebe Grüße,

Ela

8 Kommentare:

  1. Liebe Ela, das sieht sehr lecker aus. Ich habe meinen liebsten Schwaben gefragt und er meint, dass der Plural auch "Gugelhupf" ist. Liebe Grüße Elle von http://ellerepublic.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elle, danke dir. Wie lieb, dass du dich für mich erkundigt hast :) Wieder was dazu gelernt!
    LG, Ela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ela,
    diese kleinen Mini Gugl´s sind ja zauberhaft.
    Lecker mit Birne. So etwas nascht man einfach weg.
    Und macht dann noch ne Ladung davon ;-)
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön für die netten Worte Katrin :) Ganz genau, happs im Mund & dann schnell neue backen! Einen schönen Abend, Ela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ela,
    die Mini Gugl`s sehen ja echt toll aus, muss ich unbedingt mal ausprobieren! :-)
    Grüße,
    Verena

    AntwortenLöschen
  6. Danke liebe Verena, mach das - du wirst es nicht bereuen ;) Schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  7. Oh yummie, die sehen aber wirklich zum Anbeißen aus. Da würde ich gerne mal einen stibitzen.
    LG Steffi von iHERZfood

    AntwortenLöschen
  8. Dankeschön Steffi. Leider sind schon längst alle aufgefuttert :(
    Liebe Grüße, Ela

    AntwortenLöschen