Montag, 26. Oktober 2015

Kürbistarte mit Apfel und Birne


Hallo Ihr Lieben :)

Jule und Susi von Kochmädchen haben sich ein ganz tolles herbstliches Blogevent überlegt. Sie wollen mit einer Sammlung an Soulfood-Rezepten den Herbstblues einfach weg kochen.
Da helfe ich gerne mit und rücke der frühen Dunkelheit, dem peitschenden Regen und der feuchten Kälte mit einer wohlig warmen Kürbistarte zu Leibe.


Perfekt als Stärkung nach einem langen Lerntag oder zum Aufwärmen nach dem Herbstspaziergang. Im Mürbeteig ist Parmesan versteckt und der Kürbisguss verdeckt fast gänzlich die Apfel-Birnen-Füllung.
Soo saftig und lecker!


Kürbistarte
Ø 24-26cm / 25x30cm

Teig
200g Dinkelvollkornmehl
50g geriebener Parmesan
110g weiche Butter
+ Butter für die Form
1 Messerspitze Backpulver

Füllung
300g Butternut-Kürbisfleisch (ohne Schale)
150ml Sahne
3 Eier
Salz & Pfeffer
1 kleinen Apfel
1 kleine Birne
+ 1 Bund Rucola und (karamellisierte) Walnüsse
[nach einem Rezept der Schrot+Korn abgewandelt]


Zubereitung
  1. Für den Teig rasch alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Tarteform mit Butter fetten. Den Mürbeteig gleichmäßig auf dem Boden und am Rand der Form verteilen, andrücken und mit einer Gabel einstechen.
  2. Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Kürbisfleisch würfeln und mit wenig Wasser im geschlossenen Topf weich kochen. Abgießen, kurz abkühlen lassen und mit Sahne und Eiern pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Apfel und Birne waschen, Gehäuse entfernen, in schmale Spalten schneiden und auf dem Tarteboden verteilen. 
  4. Kürbismassen darübergießen und für 30-40 Minuten im heißen Ofen backen.
  5. Währenddessen den Rucola waschen und trocknen. Die fertige Tarte aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und zusammen mit Rucola und Walnüssen direkt servieren. 


Neben meinem Ofenkürbis mit Feta ist diese Tarte für alle Kürbisfans ein absolutes Muss!
Viel Spaß beim Nachbacken und für mehr Rezepte gegen den Herbstblues schau doch bei den Kochmädchen vorbei :) Vielleicht habe ich Glück und gewinne einen der tollen Preise..

Banner-Blogevent_Rezepte-gegen-den-Herbstblues

Liebe Grüße,

Ela

2 Kommentare:

  1. Ein tolles Rezept. Ich verwende auch fast nur noch Dinkelmehl. Wenn diese Kürbistarte kein Rezept gegen den Herbstblues ist, dann weiß ich auch nicht weiter ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, vielen Dank für die netten Worte Malene :)

    AntwortenLöschen