Donnerstag, 17. September 2015

Nudel-Tortilla


Hallo Ihr Lieben :)

In den letzten Tagen war einiges los in meiner Heimatstadt. Von Samstag bis Dienstag war Kirmes. Immer wieder ein Phänomen. Als ich noch jünger war, ging es hauptsächlich darum, möglist lange dort bleiben zu dürfen. Durch die verschiedenen Karusells wurde unter Beweis gestellt wie mutig und furchtlos man doch ist.
Kann mir mal bitte jemand erklären, warum die coolen Kids immer am Autoscooter stehen? :D

Heute geht es viel mehr darum alte Freund und Bekannte wiederzusehen und ein paar Weinchen (am legendären Weinstand) zu schlürfen. Ach und das Essen darf ich natürlich auch nicht vergessen!
Nach mehreren Tagen Rummel, habe ich gerade die letzten gebrannten Mandeln verputzt und brauchte mal wieder selbstgekochtes Essen. Da ist diese Tortilla genau das Richtige :)




Nudel-Tortilla
Für 3-4

200g kurze Nudeln (z.B. Fusilli)
200g TK-Blattspinat
1 (rote) Zwiebel 
150g kleine Tomaten
4 Eier (Gr. M)
70ml Sahne
150g Feta
6 El Öl
Salz & Pfeffer
Muskatnuss 

  1. Nudeln nach Packungsanleitung garen, abgießen und abtropfen lassen. Spinat in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze erhitzen, einmal aufkochen lassen, dann beiseitestellen. Zwiebel abziehen und würfeln, Tomaten halbieren. Feta mit der Hand grob zerbröseln.
  2. Eier mit Sahne verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Den Ofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze (Umluft 160°C) vorheizen.
  3. 2 El Öl in einer ofenfesten (Plastikgriffe können mit Alufolie umwickelt werden!) beschichteten Pfanne (Ø 20cm) erhitzen, Zwiebeln glasig dünsten, herausnehmen und die Pfanne säubern.
  4. 4 El Öl in der Pfanne erhitzen, Nudeln reingeben und ca. 2 Minuten erhitzen. Spinat ausdrücken und mit Tomaten, Feta und Zwiebeln zugeben. Alles gleichmäßig vermischen, Eierguss darübergießen und bei mittlerer Hitze 1 Minute ohne Rühren erhitzen.
  5. Plastikgriff mit Alufolie umwickeln. Pfanne auf mittlerer Schiene in den heißen Ofen stellen und 25-35 Minuten stocken lassen. Herausnehmen, leicht abkühlen lassen und in Stücke schneiden. Guten Appetit :)


Die Rezeptidee stammt aus der essen & trinken Für jeden Tag ;)
Was sind eure Lieblingsrezepte für den Herbstanfang?

Liebe Grüße,

Ela

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen