Dienstag, 4. August 2015

Haselnussparfait


Hallo Ihr Lieben :)

Die Temperaturen sind in den letzten Tagen mächtig hochgeklettert - fast wie im richtigen Sommer :D Nur würde der länger als 2 Tage anhalten.. Mensch, was ist nur los mit unseren Jahreszeiten??
Den Rest der Woche soll es so turbolent wie bisher weitergehen. Darum gibt's heute ein Rezept für Nervennahrung und Erfrischung in einem!


Parfait bedeutet auf französisch "vollkommen oder hervorragend" und wird auch als Bezeichnung für Halbgefrorenes - wie dieses tolle Eis - verwendet. Es funktioniert ganz leicht, ohne Eismaschine (davon träume ich nämlich noch..) und zwar so:



Haselnussparfait
Kastenform 25cm  

60g gehackte Haselnüsse
 500ml Sahne
5 Eigelb (Gr. M)
60g Puderzucker
6 EL Nuss-Nougat-Creme

  1. Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten und abkühlen lassen.
  2. Sahne steif schlagen. Eigelbe mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Die Hälfte der Nuss-Nougat-Creme unterrühren. Dann vorsichtig die Sahne unterheben (am besten mit einem Teigschaber).
  3. Die Hälfte der Parfaitmasse in die Kastenform füllen. Restliche Nuss-Nougat-Creme erwärmen und die Hälfte davon künstlerisch auf die Parfaitmasse träufeln und mit ein paar Nüssen bestreuen.
  4. Mit der restlichen Masse bedecken, verbleibende Creme drüber träufeln und mit den übrigen Haselnüssen bestreuen. Jetzt die Form für mindestens 5-6 Stunden tiefkühlen. 
  5. Das Parfait einige Minuten vor dem Servieren herausnehmen und leicht antauen lassen. Dann in Schälchen anrichten oder in Scheiben schneiden.

Wem es nicht nussig genug ist, gerne zusätzlich mit gehackten Haselnüssen bestreuen. Herrlich dazu passen aber auch frische Beeren. Die Rezeptvorlage stammt aus einer alten Deli.
Ich finde Parfait ist eine super Alternative zu klassischem Eis. Es ist meist einfacher und schneller in der Herstellung, kühlt im Sommer genauso und eignet sich auch im Winter als Dessert oder für Gäste. 


Ich wünsche euch eine gute Restwoche. Haltet den Temperaturschwankungen stand und kühlt euch mit Haselnussparfait :)

Liebe Grüße,

Ela

2 Kommentare:

  1. Guten Morgen Ela ... Danke das Du mir mit diesem Rezept den Tag versüßt! Jetzt weiß ich wofür ich mir heute morgen beim Lieferanten meines Vertrauens legefrische Eier bestellt habe... eine genussreiche Restwoche gezuckert mit lieben Grüßen wünscht Dir Anke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anke :) Sehr gerne doch - das habe ich natürlich gewusst :D Ich hoffe es schmeckt und kühlt euch genauso. Danke, dir ebenfalls! LG, Ela

    AntwortenLöschen