Dienstag, 30. Juni 2015

Erdbeer-Special #3: Erdbeerkonfitüre


Hallo Ihr Lieben :)

Seit Jahren möchte ich Marmelade selber machen. Aber wie das immer so ist, schafft man es doch nicht und verschiebt es auf den nächsten Sommer und den nächsten und den nächsten... 


Jetzt ENDLICH hab ich es gewagt und meine erste hausgemachte Konfitüre gekocht :) Natürlich habe ich mich ohne Zögern für Erdbeere entschieden!! Ganz ohne Schnickschnack und gar nicht schwer ;)


Erdbeerkonfitüre
für 600ml

500g Erdbeeren
250g Gelierzucker 2:1
Saft einer 1/2 Zitrone
Twist Off-Gläser
  1. Die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und klein würfeln. Mit Gelierzucker und Zitronensaft mischen und 30 Minuten Saft ziehen lassen.
  2. Mischung bei starker Hitze unter Rühren aufkochen. Hitze nicht reduzieren und 3 Minuten sprudelnd kochen lassen - dabei ständig Rühren!
  3. Umgehend in saubere Twist Off-Gläser füllen, fest verschließen und auf den Kopf stellen damit sie Vakuum ziehen.
  4. Nach 10 Minuten umdrehen und bei Raumtemperatur komplett abkühlen lassen.

Damit ihr lange etwas von der Marmelade habt, ist es wichtig, dass die Gläser wirklich sauber sind. Kocht sie im Topf vorher einmal aus oder stellt sie bei 150°C für 15 Minuten in den Backofen. 


Natürlich musste ich die Konfitüre vor dem Fotografieren probieren und ich bin echt begeistert. Sie schmeckt hammer lecker! Total fruchtig und irgendwie einfach besser als die gekauften. Und der Selbstgemacht-Bonus des Geschmacks kommt auch noch obendrauf ;) 


Den tollen Ankerlöffel habe ich übrigens aus dem Goodie Bag vom Blogst Barcamp - meine Beitrag findest dazu findest du hier. Das Set ist von koziol und umfasst 4 verschiedene Farben. Sind die nicht schön? Sogar spülmaschinenfest! 

Langsam bin ich auf den Geschmack gekommen und werde definitiv wieder Konfitüre kochen! Dafür brauche ich Inspiration. Was ist eure Lieblingsmarmelade? 

Liebe Grüße,

Ela

2 Kommentare:

  1. Hallo Ela, freut mich sehr das Dir Deine erste Marmelade so gut gelungen ist. Sieht auch auf den Fotos schon zum Anbeißen aus. Selbstgemacht ist einfach viel viel viel leckerer und individueller als der gekaufte Einheitsbrei. Mit etwas Übung und unter Beachtung kleiner hygienischer Grundregeln auch eigentlich sooooooooooooo einfach, dass ich mich echt manchmal frage warum überhaupt irgendjemand Marmeladen kauft. ;-) ... Meine eingemachten Sorten waren dieses Jahr bis jetzt Erdbeermarmelade mit Vanille, Mango und Aprikose mit Passionsfrucht und am letzten Sonntag noch Erdbeermarmelade mit Tonkabohne. Es geht aber auch wunderbar pikanter wie z.B. Mango mit Curry und Chili, Rote Zwiebeln mit Cranberrys, Rotwein und Balsamico oder Paprika Chili Marmelade. LG und eine schöne Woche noch von Anke (die es kaum noch erwarten kann endlich an der Elbe zu sein :-) )

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anke, danke für die netten Worte :) Deine Sorten hören sich wunderbar an, herzhafte Marmelade ist auch eine super Idee - die Möglichkeiten sind ja unendlich ;) Mango stelle ich mir besonders lecker vor!
    Durchhalten! Bald ist der Urlaub da :) Liebe Grüße zurück, Ela

    AntwortenLöschen