Sonntag, 10. Mai 2015

Rote-Bete-Meerrettich Aufstrich & Zement DIY

Hallo Ihr Lieben :)

Heute gibt's (trotz Muttertag) einen leckeren Brotaufstrich und ein allererstes kleines Do-it-yourself von mir ;)


Für die süßen Zement-Gugels habe ich Blitzzement und eine Silikonbackform verwendet. Einfach mit etwas Wasser anrühren - dafür einen alten Behälter verwenden, nicht den Messbecher aus der Küche! Dann fix in die Mulden füllen und über Nacht trocknen lassen. Wenn sie komplett durchgetrocknet sind, kann man sie ganz leicht herausdrücken. Das säubern der Form dauert ein bisschen, aber keine Sorge, ihr könnt darin noch essbares zubereiten ;)
Ich mag diesen schlichten rustikalen Look des Zements total. Man kann die Süßen aber auch super mit Acrylfarbe anmalen. Ich habe 2 mit Kupfer zum Glänzen gebracht - sieht echt toll aus und eignet sich als Deko, Briefbeschwerer, Kerzenhalter ... Auch süß zum Verschenken - zum Beispiel der Mama zum Muttertag!? :)


Aber jetzt zum Rezept! Ich esse gerne den Rote-Bete-Aufstrich mit Meerrettich von Alnatura und wollte testen, ob man den in ähnlicher Form auch selbst machen kann. JA, man kann! Und es schmeckt :)

Rote-Bete-Meerrettich Aufstrich

250g Rote Bete (vorgegart)
100g Frischkäse
2 EL Zitronensaft
30g frischen Meerrettich 
(oder 2 EL aus dem Glas)
1/2 TL Fleur de Sel
Pfeffer nach Bedarf

Rote Bete und Meerrettich fein reiben, mit Frischkäse, Zitronensaft und Salz verrühren und gegebenenfalls mit Pfeffer abschmecken. Und ab auf's Brot :)


Haltet beim Reiben des Meerrettichs euer Gesicht nicht so nah über die Reibe. Diesen Fehler habe ich gemacht und meine Augen haben noch viel mehr getränt als beim Zwiebeln schneiden :D Also Kopf weg! 


Ein Rezept für Mini-Gugelhupfs die einem nicht die Zähne ausschlagen findet ihr hier.

Schaut doch auch bei Ina vorbei, dort zeigen heute viele Blogger ihren Lieblingsaufstrich.


Genießt den Sonntag & denkt an eure Mütter ;)

Ela

4 Kommentare:

  1. mhmmmm mit roter beete! köstliche idee!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe eben rote Bete (allein die Farbe ist schon immer ein Hingucker :-))
    Den Aufstrich von Alnatura kenn ich nur vom sehen, aber ich mag die Aufstriche im Glas nicht - aber deiner ist eine super Alternative :-)
    Liebste Grüße, Kimi

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt ja total einfach und super lecker! Jetzt, da die Rote Rübe wieder bald Saison hat, kommt mir das Rezept gerade recht. Tolle Idee!
    Liebe Grüße, Emilie :)

    AntwortenLöschen
  4. Danke dir :) Auf jeden Fall, ich freue mich auch schon darauf - du wirst es nicht bereuen!
    Liebe Grüße zurück, Ela

    AntwortenLöschen