Montag, 13. April 2015

Bärlauch Pesto & Stulle der Woche

Hallo Ihr Lieben :)

Ich hoffe ihr hattet ein schönes Wochenende und konntet die wärmenden Sonnenstrahlen genießen. Morgen und übermorgen soll's ja auch wieder richtig schön werden.
Letzte Woche hatte ich ja bereits erzählt, dass in unserem Garten Bärlauch wächst - yay! Das ist richtig cool und vor allem kostenlos :) Da habe ich mich gleich an die Pesto Produktion gemacht.


Bärlauch Pesto

50g Bärlauch
30g ital. Hartkäse (Grana Padano)
10 EL Olivenöl
1/2-1 TL Fleur de Sel (Meersalz)
1/4-1/2 TL Pfeffer

Die Bärlauchblätter gut waschen und die Stiele entfernen. Dann einfach alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und ordentlich pürieren bis eine cremige Masse entsteht. Salz und Pfeffer könnt ihr je nach eurem Geschmack mehr oder weniger dazugeben. 
Die Menge eignet sich super für 250g Nudeln (Menge ungekocht), einfach nach dem abgießen unter die warmen Nudeln rühren & fertig ist ein leckerschmecker Mittagessen!


Die Farbe ist echt der hammer! Grün ist ja sowieso meine Lieblingsfarbe ;) Ich habe schon 3x neues gemacht..

Aber jetzt kommen wir zum superduper Schnittchen: Die Stulle der Woche - besser gesagt, der vergangenen Woche - entstand aus dem Eierüberschuss nach Ostern. Wohin nur mit alle den hartgekochten Eiern? Auf's Brot damit! Machen sich gut in Kombination mit dem Pesto, yummy :)


Für 1 Stulle

1 Scheibe Körnerbrot
2 TL Bärlauchpesto
eine Handvoll Feldsalat
1 hartgekochtes Ei
Pinienkerne
Salz & Pfeffer

Den Salat gründlich waschen und die Wurzeln entfernen. Ei pellen und in Scheiben schneiden. Pesto auf der Brotscheibe verstreichen, Salat und Ei drauflegen. Zum Schluss kommen die Pinienkerne, dann nur noch mit Salz und Pfeffer würzen und happs in den Mund :) 


Es wird oft gesagt, dass Bärlauch ein "Lauch ohne Hauch" ist und keinen Geruch im Atem hinterlässt. Das stimmt so leider nicht komplett, auch Bärlauch kann Mundgeruch nach dem Verzehr verursachen. Ich wollt's nur gesagt haben, da diese Fehleinschätzung echt verbreitet scheint. Also falls ihr bald ein Vorstellungsgespräch oder ähnliches habt - Finger weg vom Bärlauch ;)

Einen guten Wochenstart wünsche ich euch!

Liebe Grüße,

Ela

3 Kommentare:

  1. Hallo Ela, Pesto und Stulle sind genau nach meinem Geschmack und sehen wirklich super aus! Man kann den gewaschenen Bärlauch auch prima in mehr oder weniger feine Streifen schneiden und einfrieren So hat man noch lange nach der Saison einen Vorrat für herzhafte Pfannkuchen, Soßen und z.B. Bärlauch-Butter zum grillen im Sommer. Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anke, das freut mich :) Danke für den super Tipp, darauf wäre ich nicht gekommen! Probiere ich auf jeden Fall aus. LG, Ela

    AntwortenLöschen
  3. Gerne. . . Bin ja Lipperin, da lässt man nix verkommen! ;-)

    AntwortenLöschen