Sonntag, 8. März 2015

Apfelkuchen mit Walnussboden


Hallo Ihr Lieben :)

Passend zum super Wetter gibt's heute ein Rezept für das Kaffeetrinken in der wärmenden Sonne.
Das besondere an diesem Apfelkuchen ist sein Boden - er besteht aus Walnüssen ;)


Zutaten für den Teig:
200g Butter
150g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
3 TL Backpulver
4 Eier
250g Mehl

Für den Boden:
200g Walnüsse
1 EL brauner Zucker

Für den Belag:
4-5 Äpfel
4 EL Aprikosenmarmelade
etwas Butter


So geht's:
  1. Eine 28er Springform einfetten und den Ofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Walnüsse grob hacken (sie lassen sich auch gut mit der Hand zerbrechen), den Boden der Form damit auslegen und den braunen Zucker darüberstreuen.
  3. Für den Teig Butter, Zucker und Vanillezucker schaumigschlagen, die Eier der Reihe nach dazugeben und zum Schluss Mehl und Backpulver unterrühren.
  4. Den Teig auf den Walnüssen verteilen und mit einem angefeuchteten Löffel gleichmäßig verstreichen.
  5. Die Äpfel schälen, das Gehäuse entfernen und in dünne Spalten schneiden. Kreisförmig auf dem Teig anordnen und leicht eindrücken.
  6. Butterflöckchen auf den Äpfeln verteilen und für 50 Minuten im heißen Ofen backen. 
  7. Den Kuchen kurz abkühlen lassen. Dann die Marmelade kurz aufkochen und auf den Äpfeln verteilen. Fertig :) 


Die Walnüsse schmecken durch den braunen Zucker nach dem Backen wie kandiert und verleihen so dem Kuchen eine besondere Note. 


Lasst es euch schmecken & genießt das tolle Sonntagswetter!

Liebe Grüße,

Ela 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen