Mittwoch, 25. Februar 2015

Brokkolisuppe mit karamellisierten Zwiebeln


Hallo Ihr Lieben :)

Die jenigen von euch, die mich besser kennen, werden sich fragen, ob ich Amnesie oder sowas habe und somit vergessen, dass ich Brokkoli nicht mag und auch noch nie mochte. Richtig, sehr aufmerksam!
In der Tat war ich bisher Brokkoli gegenüber sehr abgeneigt. Doch interessanter Weise habe ich herausgefunden, dass er in Suppenform erträglich, annehmbar, ja ok, sogar lecker ist ;)
Gar nicht so leicht, dass nach all den Jahren zuzugeben..

Nur so Suppe fande ich zu langweilig, daher habe ich noch Zwiebeln karamellisiert, was ich schon lange ausprobieren wollte, und als süße und dekorative Einlage genutzt. 


So wird der Brokkoli zur schmackhaften Suppe:

500g Brokkoli
500ml Wasser
2 TL Gemüsebrühe
Salz + Pfeffer
Frischkäse/Schmand/Sahne nach Geschmack

Den Brokkoli waschen und die Röschen vom Strunk abschneiden. Wenn ihr mögt, könnt ihr den Strunk schälen und das helle Innere ebenfalls verwenden. Fällt in der Suppe gar nicht auf und man hat weniger Müll. Dann mit der Brühe in einen großen Topf geben und 10 Minuten kochen bis die Mini-Strünke der Röschen weich sind. Am besten kurz mit einem Messer testen. Anschließend mit dem Pürierstab zu einer cremigen Suppe verarbeiten, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Frischkäse/Schmand/Sahne abschmecken.

Während die Suppe kocht, könnt ihr die Zwiebeln zubereiten:

Karamellisierte Zwiebeln:

1 Zwiebel
1 EL Rapsöl
1 EL Zucker
1 EL Liebe

Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Zwiebelringe darin glasig braten. Dann den Zucker dazugeben und karamellisieren lassen. 



Passend zur schönen Farbe der Suppe habe ich noch ein Bild vom sonntäglichen Spaziergang:

Hübsch, nicht?


In "normaler" Form mag ich Brokkoli übrigens immer noch nicht.. Ich frag mich wirklich, wieso der Konsistenzwechsel den Geschmack so stark beeinflusst. Habt ihr eine Idee? Oder kennt ihr auch solche Phänomene?

Guten Hunger,

Ela


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen